Supporters bei den internationalen Veranstaltungen

Die Gemeinde Gottes führt bei den internationalen Sportveranstaltungen in Korea vielfältige Unterstützungsaktivitäten zur Förderung der Friedfertigkeit, Eintracht und Freundschaft der Menschheit durch und teilt mit Herz, Seele und Leidenschaft die Liebe der Mutter mit den Weltbürgern.

Die Aurah-Supporters der Gemeinde Gottes machen die Menschen aus aller Welt mit der Herzlichkeit und sorgfältigen Aufmerksamkeit der Koreaner vertraut, indem sie ihnen auf breiter Basis zur Seite stehen: Anfeuern der Mannschaften aus Übersee, Dolmetschen, Willkommensbegrüßung bei der Einreise, Verabschiedung vor dem Heimflug, Kulturerfahrung in Korea, Säuberungen der Spielplätze usw. Ihr warmherziger Empfang für einen einzigen Sportler, der als der Vertreter seiner Nation an der Softballtennisweltmeisterschaft 2007 in Anseong teilnahm, bewegte viele Gemüter.

An der Universiade 2003 in Daegu feuerten die Gemeindemitglieder mit einer Leistung von rund 90 000 Manntagen alle Mannschaften aus 176 Nationen an. Ein Sprecher der Veranstaltung äußerte sich in höchst lobenden Worten über diese Aktivität: „Die Aura-Supporters haben ein neues Kapitel in der Geschichte der Supporters aufgeschlagen und deren Kultur verändert.“

Im Gleichschritt mit der wachsenden Anzahl der Koreabesucher aus Übersee wird die jegliche Bemühung der Supporters, die Mutterliebe mit allen Weltbürgern zu teilen und die Verständigung sowie Eintracht untereinander zu fördern, weiterhin aktiv fortgesetzt.

  • Kampagne zur erfolgreichen Veranstaltung der Fußballweltmeisterschaft 2002 in Korea/Japan
  • Supporters (4000 Manntage) bei den Asienspielen 2002 in Busan
  • Supporters (3500 Manntage) bei den Asiatisch-Pazifischen Paralympics 2002 in Busan
  • Supporters (90 000 Manntage) für 176 Nationen an der Universiade 2003 in Daegu
  • Supporters bei dem koreanisch-türkischen Freundschaftsfußballspiels 2004
  • Supporters bei der internationalen Meisterschaft im Bogenschießen 2005 in Korea
  • Supporters bei der Asiatischen Leichtathletikmeisterschaft 2005 in Incheon
  • Supporters bei der Softballtennisweltmeisterschaft 2007 in Anseong
  • Supporters bei der Softballtennisweltmeisterschaft 2011 in Mungyeong
  • Supporters (etwa 10 000 Manntage) bei der Universiade in Gwangju
  • Supporters bei der Frauenbaseballweltmeisterschaft 2016 in Gijang Busan

Die humanistische Erziehung der Jugendlichen

Die Erfahrung in der Wachstumszeit bestimmt den Erfolg des Lebens. Die Gemeinde Gottes unterstützt die Jugendlichen dabei, durch verschiedene Erlebnisse den Wert des Lebens zu erkennen, einen rechten Charakter aufzubauen und eine warmherzige Empfindung zu entwickeln.

Nach dem Schulunterricht, an den freien Tagen, im Schullager in den Winter- und Sommerferien usw. führt die Gemeinde Gottes für die Jugendlichen vielfältige Programme durch: Besichtigungs- und Erfahrungsaktivität, Freizeitbeschäftigung, Freiwilligendienst, Orchesterkonzert u. v. a. m. Die Monatszeitschrift Soul für die Heranwachsenden, das Magazin „Die glückliche Familie“ zur familiären Verständigung etc. verhelfen den Lernenden, gute Beziehungen zu Familienmitgliedern, Freunden, Senioren und Junioren, Lehrern usw. zu pflegen.

Angesichts der immer größer werdenden Bedeutung der Wichtigkeit der jugendlichen Persönlichkeit heißen auch verschiedene Gesellschaftsschichten von ganzem Herzen derartige Aktivitäten willkommen, wobei nicht nur die Referenten, die sich selbst um die humanistische Erziehung der Heranwachsenden bemühen, sondern auch ihre Eltern sowie die ganze Lehrerschaft einhellig positiv ihnen gegenüberstehen.

Unterricht ∙ Vortrag

Sittenerziehung, humanistische Erziehung, Präventivon von Schulgewalt und Mobbing

Die Gemeinde Gottes lädt renommierte Referenten aus allen Schichten der Gesellschaft ein, die jeweils einen besonderen Vortrag zum Thema Studienrichtung, zwischenmenschliche Beziehung, persönliche Weiterentwicklung usw. halten. Die Religionsgemeinschaft wird dadurch zu einem Lern- und Bildungsort für die Heranwachsenden und ihre Eltern.

Besichtigung und Erfahrung vor Ort

Besuch im Blauen Haus, Parlament, Museum, Katastrophenschutzentrum und der Gedenkahalle, Erlebnis im Kunstwerk und der Töpferei usw.

Die Gemeinde Gottes bietet den Jugendlichen Gelegenheit an, staatliche Institutionen und Einrichtungen aufzusuchen und an Ort und Stelle verschiedene Bereiche zu erfahren. Aufgrund solcher anschaulichen Vor-Ort-Schulungen bereichern sie Kenntnisse und bauen sich eine sichere Zukunft auf.

Leistung des Freiwilligendienstes

Im Rahmen der Umweltreinigungskampagne Säuberung von Wald, Meer, Gewässer, Park, Straße usw.

Die Gemeindemitglieder leisten freiwilligen Dienst, um manche örtlichen Gegenden schön zu gestalten. Die Jugendlichen machen sich die Bedeutsamkeit der Umwelt, in der sie zusammen mit ihren Nächsten leben, bewusst, arbeiten ehrenamtlich mit ihren Familien, Freunden, Senioren, Junioren und Lehrern und bauen dadurch familiäres Glück sowie gute zwischenmenschliche Beziehungen auf.

Ausübung der Nächstenliebe wie Unterstützung der fürsorgebedürftigen Familien, Trostbesuch bei den Betagten, Lieferung von Steinkohlenbriketts, Aushilfe auf dem Bauernhof usw.

Gute Taten, den nahen Mitmenschen zu helfen, werden fortgesetzt, wodurch alle an Höflichkeit, Pietät, Einsicht und Tugend reich werden und die Art und Weise lernen, nicht nur allein, sondern zusammen mit verschiedenen Menschen zu leben.

Bildungsunterstützung

Stipendium, Studiengeld, Anschaffung der Schuluniform, Unterstützung zur Deckung der Lebenshaltungskosten usf.

Die Gemeinde Gottes verhilft den Schüler/innen zu einem stabilen und vielversprechenden Schulleben, damit sie im Prinzip gleichberechtigter Ausbildungschance eine sinnvolle und schöne Jugendzeit verbringen und ihre Zukunftsträume verwirklichen können.

Orchesterkonzert

Konzerttournee in der Hauptstadt Seoul, 6 autonomen Städten und Großstädten in Korea

Die Konzerte des Schulorchesters werden von den Schülern für die Schüler gegeben. Sie trösten die Gemüter der wegen Schulstress und Gewalt in der Schule an den Rand gedrückten Jugendlichen und spenden ihnen durch bewegende Klänge Trost und Hoffnung.

Musikfestival „Neue Lieder“

Musikfestival in den Sommer- und Winterferien/Go&Come-Ausbildungszentrum in Okcheon

Stätte der Einmütigkeit durch schöne Wohlklänge aus einem Herzen und einer Seele. Wir wünschen aufs Innigste, dass sich die von den Jugendlichen erzeugten Melodien des Himmels in der ganzen Welt ausbreiten.

WEITER

Heilungsprojekt

Vermittlung von Trost und Hoffnungfür die Leidenden und Schwergeprüften