Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!

Gott sagte in der Bibel: „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst“, und lehrte uns durch das Gleichnis vom guten Samariter, dass derjenige, der seine Zeit, Kosten und Bemühungen geopfert habe, um die Wunden des unter die Räuber Gefallenen zu verbinden und ihn zu verpflegen, der wahre Nächste des Überfallenen sei.

Die Gemeinde Gottes betrachtet die Mitmenschen als sich selbst und als ihre Familienmitglieder und tritt an sie, die der herzlichen, aufrichtigen Liebe der Mutter bedürfen, heran und streckt ihnen ihre helfenden Hände aus, indem sie die leidvollen und erschöpften Gemüter tröstet und ermutigt.

Selbst in diesem Moment wird das Teilen der mütterlichen Liebe um der Menschheit von den sieben Milliarden Menschen willen weiterhin allenthalben in der Welt fortgesetzt.

Trostbesuch in Wohlfahrtseinrichtungen für die Kinder und Behinderten

Die Gemeinde Gottes spendiert Schulmaterialien und -einrichtungen in der Hoffnung, dass die Kinder im Weltdorf in einer noch besseren Bildungsumgebung lernen mögen.

Verteilen von Kimchi aus Nächstenliebe

Die Gemeinde Gottes führt jedes Jahr mit dem Herzen der Mutter, die sich aufs Sorgfältigste um die Überwinterung ihrer Familie bemühte, eine Veranstaltung unter dem Motto „Verteilen von Kimchi aus Nächstenliebe“ durch. Da Kimchi die ganze Winterzeit über hauptsächlich auf den Esstisch kommt, wählen die Gemeindemitglieder selbst frischen Chinakohl aus, legen ihn mit Salz ein und vermengen ihn mit einer Paste aus reichen Gemüsestreifen und Gewürzen.

Der so zubereitete Kimchi wird den in Einsamkeit allein lebenden Betagten und jugendlichen Familienhäuptern, die schon im Jugendalter Verantwortung für den Lebensunterhalt tragen, und anderen Familien mit niedrigem Einkommen geliefert.

Verteilen von Steinkohlenbriketts aus Nächstenliebe

Unsere Körpertemperatur von 36.5 Grad sinkt nicht, auch wenn wir sie mit anderen Menschen teilen, sondern erhöht sich vielmehr; desgleichen die Warmherzigkeit. Die Gläubigen der Gemeinde Gottes teilten die Herzenswärme mit ihren Nächsten, indem sie liebevoll jedes Steinkohlenbrikett und jeden Kanister Heizöl an sie lieferten.

Trostbesuch im Altenpflegeheim ∙Trostveranstaltung für die Betagten ∙ Friseurdienst

Wir möchten allen Eltern, die ihren Kindern alles gegeben haben
und sich schämen, weil sie leider nichts mehr für sie tun können,
auch eine kleine Freude bereiten.
Liebe Omas und Opas, bleibt gesund!

Freiwilligenarbeit auf dem Bauernhof

Gute Früchte reifen nicht von selbst voll aus.
Die Gemeindemitglieder stehen den Bauern,
die das ganze Jahr über schwitzend Obstgärten pflegen,
zur Seite, wenn auch nur in bescheidenem Rahmen.

WEITER

Blutspende-Staffellauf

Weltweiter Blutspende-Staffellaufaus Liebe zum Leben zu Passa